Spendenabsetzbarkeit

Spenden an den Malteser Hospitaldienst Austria sind rückwirkend mit 1.1.2009 von der Steuer absetzbar.

 

 

Mit Bescheid vom 13.07.2009 des Finanzamtes 1/23 ist dies rechtskräftig.

Das bedeutet, dass Sie mehr spenden können, ohne dafür letztlich mehr Geld ausgeben zu müssen.

Maximal können Sie 10% Ihres Jahreseinkommens als Spenden von der Steuer absetzen, bei Firmen sind es 10% des Vorjahresgewinns. Für Firmen ist auch der Gegenwert von Sachspenden steuerlich absetzbar.

 

 

 Ein Rechenbeispiel:

 

Sie erhalten je nach Ihrer Steuerhöhe bis zu 50 % Ihrer Spende als Steuergutschrift wieder zurück. Die Höhe Ihrer Vorjahreseinkünfte können Sie Ihrem Lohn- oder Einkommenssteuerbescheid entnehmen. Wenn Sie beispielsweise EUR 30.000 im letzten Jahr verdient haben, können Sie bis zu EUR 3.000,- Spenden steuerlich absetzen*.

 

Bei einer Steuerhöhe von 50% und einer Spende von 200 € erhalten Sie also 100 € wieder zurück. Dem MHDA kommen 200 € zugute, für die Sie 100 € eingesetzt haben. Auch bei geringerer Steuerhöhe können Sie in Zukunft mehr spenden ohne letzten Endes mehr Geld auszugeben.

 

 

Der Einzahlungsbeleg, Abbuchungsauftrag, bei Daueraufträgen der Kontoauszug dient als Nachweis für Ihre Spenden. Bewahren Sie diese Belege daher sorgfältig auf und beachten Sie, dass nur jene Person die Spende von der Steuer absetzen kann, die auf dem Erlagschein angeführt ist. Tragen Sie daher auf Überweisungsbelegen/Zahlscheinen immer deutlich Ihren Namen und Ihre Adresse ein. Anonyme Spenden können nicht abgesetzt werden.

 

Sollte Ihnen eine Bestätigung für eine Spende der vergangenen Monate fehlen, kontaktieren Sie uns unter der nachstehenden Telefonnummer, wir werden uns um eine Ersatzbestätigung bemühen.

 

 

Für Fördernde Mitglieder des Malteser Hospitaldienstes bedeutet dies, dass die Spendenbeträge zur Gänze steuerlich geltend gemacht werden können, da mit der Mitgliedschaft als Förderndes Mitglied keine Gegenleistungen verbunden sind.

Die Summe all Ihrer Spenden können Sie dann am Jahresende bei Ihrem Jahresausgleich (Arbeitnehmerveranlagung) geltend machen.

 

 

Bei Fragen und für weiterführende Informationen wenden Sie sich einfach an unsere Mitarbeiter unter der Tel.: +43 (0)512 / 580458. Beachten Sie auch die Informationen auf der Homepage des Bundesministerium für Finanzen.